Die Leistungen der gesetzlichen Sozialversicherungen

Private Pensionsversicherung - Notwendigkeit oder Luxus?

Am 10. und 17. Oktober 2000 veranstaltete die Landestelle Oberösterreich ein zweitägiges Seminar über

Die Leistungen der gesetzlichen Sozialversicherungen
Private Pensionsversicherung - Notwendigkeit oder Luxus?
Zu diesem Thema referierte Herr Hubert Sebera (PVA Linz)

Finanzierung

Das österreichische Sozialversicherungssystem basiert auf dem Umlageverfahren - Kapitaldeckungsverfahren. Die im Arbeitsprozess stehenden Menschen finanzieren mit ihren Beiträgen jeweils die laufenden Leistungen.
Da jedem Erwerbstätigen immer mehr Pensionisten gegenüberstehen, war die beschlossene Pensionsreform notwendig, um auch den heute 20 bis 35 Jahre alten Menschen eine Pension zu garantieren.

Zusammenfassend einige der wichtigen Punkte welche beim Vortrag erklärt und diskutiert wurden:

Die gesetzliche Österreichische Sozialversicherung betreut die Sparten Unfallversicherung, Krankenversicherung, Pensionsversicherung. Jeder unselbstständige Österreicher bezahlt in diesen Topf ein. Auch andere Berufsgruppen (Selbstständige, Bauern u.a.) können in dem Topf einzahlen und dadurch Leistungsanspruch erwerben.

Sozialversicherung

Unfallversicherung

Krankenversicherung

Pensionsversicherung

Die Leistungen der Pensionsversicherung

Pensionsberechnung

Da auf die Berechung der Pension viele Einflussfaktoren eingreifen (z.b. Versicherungsdauer, Ersatzzeiten, Kindererziehungszeiten, Verdienst u.a.) ist es sinnvoll über Antrag ein Feststellungsverfahren durchführen zu lassen.

Da dies nur ein Überblick der Leistungen der PVA darstellt, soll sich jeder Kollege bei Fragen direkt an seine Pensionsversicherung oder an das Bundesministerium für Soziale Sicherheit wenden.

H. Rescheneder

zurück zur Übersicht

[Home]