Dokumente zum Thema:

QUALITÄTSVERBESSERUNG in der PRAXIS

Jeder ist für Qualität; keiner ist dagegen - aber Qualität entsteht selten allein. Qualität ist nur durch langfristigen Einsatz von Zeit und Mühe zu erreichen. Die Bemühungen können nur dann zum Erfolg führen, wenn jeder mitmacht. Qualität ist eine der wenigen Möglichkeiten den Industriestandort Österreich erfolgreich abzusichern. Daher haben wir dieses Thema aufgegriffen. Wir hoffen Ihnen, mit dieser neuen Serie, einige Denkanstösse anbieten zu können. Erwarten Sie (bitte) keine Patentlösung für Ihren Aufgabenbereich, seien Sie (bitte) nicht enttäuscht falls dies "schon alter Kaffee" für Sie ist. Nun ein kurzer Übersicht über die Themen, die Sie in den nächsten Monaten hier vorfinden werden.

Konrad und Rudi


GLOSSAR


Teil 1

QUALITÄT VERSTEHEN

führt in die Grundkonzepte ein, die uns Weg zur Qualitätsverbesserung weisen.
Teil 2

BESTIMMEN der ANFORDERUNGEN

untersucht den Arbeitsprozess und zeigt, wie wir die Anforderungen an unsere Arbeit bestimmen können
Teil 3

PRAXIS der VORBEUGUNG

geht weiter auf die Anforderungen ein, insbesonders auf die Praxis der Fehlervorbeugung
Teil 4

NULL - FEHLER - KONZEPT

behandelt die Einstellung, die wir uns zu eigen machen müssen, um die Anforderungen an unsere Arbeit zu erfüllen
Teil 5

PREIS der ABWEICHUNG

erläutert verschiedene Verfahren der Qualitätsmessung
Teil 6

ARBEIT im TEAM

diskutiert Möglichkeiten der Zusammen-arbeit, die der Qualität zugute kommen
Teil 7

VERBESSERUNG durch MESSUNG

hilft uns zu entscheiden, welche Messungen am Arbeitsplatz durchgeführt werden und wie die Ergebnisse weiterge- leitet werden sollen
Teil 8

ANALYSE von PROBLEMEN

rückt Probleme am Arbeitsplatz ins Blickfeld und stellt ein systematisches Verfahren zur Beseitigung vor
Teil 9

BESEITIGEN von FEHLERURSACHEN

behandelt vor allem das Verhindern von Problemen am Arbeitsplatz durch Vorbeugung
Teil 10

VERBESSERUNG der BEZIEHUNG   LIEFERANT / KUNDE


zurück zur Downloadseite

 

[Home]