Landesstelle Oberösterreich

Exkursion bei der Firma Wintersteiger

Die erste Exkursion des Jahres der LST Oberösterreich war die Besichtigung der Firma Wintersteiger GmbH in 4910 Ried im Innkreis am 19. April 2004.
Dieser Maschinenbau feiert heuer das 50. jährige Bestehen. Marketingleiter Herr Franz Gangl begrüßte die zahlreich erschienenen Kollegen. Er gab einen Überblick über die 3 Geschäftsbereiche:

Sämaschinen, Mähdrescher und Laborgeräte für die Saatzuchtforschung werden seit 50 Jahren erzeugt und mit großem Erfolg in die gesamte Welt exportiert. WINTERSTEIGER ist Gesamtanbieter für fast alle Bereiche des Versuchswesens in der Pflanzenzucht. Die Herstellung von Laborgeräten und Maschinen für Forschung, Züchtung, Prüfung und Vermehrung von landwirtschaftlich und industriell nutzbaren Pflanzen bis hin zu Spezialkulturen ist Gegenstand der Division Seedmech. Abnehmer der Produkte sind Landwirtschaftliche Universitäten, Forschungszentren, Landwirtschaftsministerien und deren Abteilungen für Pflanzenzucht und Saatgutproduktion, Staatliche und private Organisation, die im Bereich Pflanzenzucht, Prüfung und Vermehrung arbeiten sowie Nationale und internationale Institutionen für Entwicklungsprojekte in der ganzen Welt.

High Tech Produkte für jeden Skifahrer, aber auch jeder ÖSV - Rennläufer verbessert seine Ausrüstung mit Maschinen aus Ried. Gerade bei der letzten "ISPO" erregten die Neuentwicklungen besondere Aufmerksamkeit. Die Zusammenarbeit mit dem ÖSV (Präsident Prof. Peter Schröcksnadel und der Wintersteiger Geschäftsführung) wurde wieder verlängert. Die Division Sports bietet Systemlösungen für kundenspezifische Anforderungsprofile rund um den Verleih und den Service von Ski- und Snowboards. Die Belags- und Kantenbearbeitung sowie das Einstellen der Bindung werden mit höchster Präzision durchgeführt - dies erhöht die Sicherheit und das Fahrvergnügen auf der Piste und die Siegeschancen im Spitzenrennlauf. Momentan wird mit anderen Firmen ein Verfahren entwickelt, welches es in Zukunft Dieben von Skis unmöglich macht unentdeckt zu bleiben. Das revolutionäre an dieser Lösung ist, das im Ski ein integrierter Chip eine Produktidentifikationsnummer aufweist, die von allen Partnern automatisch gelesen werden kann. Somit hat jeder Partner (Skiverleih, Seilbahn, Schlepplift) - sofern er die Berechtigung besitzt - zu jeder Zeit einen aktuellen Zugriff auf alle Daten. Die Einsatzmöglichkeiten sind damit nahezu unbegrenzt! So werden z.B. bereits bei der Auslieferung der Ski die Produkt- und Verkaufsdaten in der zentralen Datenbank gespeichert, was im Sportfachhandel und im Skiverleih eine automatische Artikelanlage ermöglicht und die Verleihabwicklung erheblich verkürzt. Das bedeutet, Chip entlarvt Skidieb!

In der Division Engineering produziert WINTERSTEIGER Dünnschnittgatter und Dünnschnittkreissägen zur Auftrennung von Holzblöcken in Lamellen. Die Produkte der Division Engineering werden zur Erzeugung von Bleistiften, Parkettböden, Mehrschichtplatten, Musikinstrumenten, Möbeln, Fenstern, Türen, Kisten, Dübeln, Zigarrenkisten, etc. verwendet. Vereinfacht kann man sagen: je teurer das Ausgangsmaterial (Holz) desto wirtschaftlicher die Wintersteiger Maschine.

Für den Rundgang durch den Betrieb nahmen sich die Herren Mikstetter (Produktionsleiter) und Hattinger (Meister einiger Abteilungen) Zeit uns vieles zu zeigen und die Fragen umfassend zu beantworten. Bei den Saatzuchtmaschinen sahen wir, welche innovativen Möglichkeiten bestehen um alle Anforderungen der Wissenschaftler zu erfüllen. Größenmäßig kleiner als Mähdrescher von Lohnunternehmern, wird oft noch mehr Technik eingebaut. Das dies natürlich auch seinen Preis hat ist nur natürlich. Die Fertigung bietet alles was ein flexibler Betrieb mit hoher Technologie braucht.
Laserschneidemaschinen mit automatischer Beschickung zur mannlosen 3 Schicht, Handlingroboter zum mannlosen Unformen, mehrere Schweißroboter. Zum Aufschweißen von Hartmetallschneiden für Sägemaschinen wurde ein eigenes Verfahren entwickelt. Eine neue Pulverbeschichtungsanlage entspricht den modernen Anforderungen.
Trotz Serienfertigung kann auch für Sonderwünsche die Losgröße 1 gefertigt werden.
In der mechanischen Fertigung laufen auch verschiedene Betriebsmittel in der 3 Schicht mannlos.
Ein bedeutender Teil der Hallen nehmen natürlich die Montageflächen ein. Durch die Produktvielfalt konnten wir die Montage von Sämaschinen, Mähdreschern, verschiedene Sägemaschinen, sowie Skischleifmaschine sehen und erklärt bekommen. Das die fast 40.000 erzeugten Artikeln auch hohe Anforderungen an Logistik, Lager Beschaffung stellen, ist leicht vorstellbar. Alle Produkte werden selber entwickelt. Auch Kundendienst und after sales service haben hohe Wertigkeit in allen Abteilungen. Die Qualitätssicherung entspricht den Anforderungen des Marktes. Qualifizierte Mitarbeiter sind die Säule des Erfolges. Einmalig in Österreich ist aber auch, dass ein Teil des HTL - Unterrichts von Ried direkt in der Fa. Wintersteiger durchgeführt wird. Wintersteiger ist auch eines der angesehensten Ausbildungsstätten in der Region Innviertel. Dies kann ich selber bestätigen, da ich meine eigene Ausbildung bei Wintersteiger durchlaufen habe.
Eine der zusätzlichen Sozialleistungen: Jeder Mitarbeiter kann immer frisches Obst aus aufgestellten Kühlschränken entnehmen.

Wintersteiger hat in den letzten Jahren kräftig in die Rieder Zentrale investiert. Dadurch, dass die Firma in allen drei Sparten zu den Weltmarktführern gehört, konnten die Probleme der Weltwirtschaft nicht durchschlagen. In den nächsten 5 Jahren soll der Konzernumsatz von 60 auf 100 Mio. Euro gesteigert und mehr als 100 neue Jobs geschaffen werden.
Nachdem wir den Betrieb gesehen haben, trauen auch wir dies dem Management und den Mitarbeitern zu. Sie sind tatsächlich "a global leader in high technology".

H. Rescheneder

zurück zur Übersicht

[Home]